Beim ersten nationalen Agendakongress „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ehrten Bundesbildungsministerin Wanka und DUK-Präsidentin Metze-Mangold ausgezeichnete Kommunen, Lernorte und Netzwerke. Die Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit wurde als Lernort ausgezeichnet.

Wie kann Nachhaltigkeit fest in den Strukturen der deutschen Bildungslandschaft verankert werden? Welchen Beitrag kann Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten? Wie lässt sich Nachhaltigkeit fest in den Strukturen der deutschen Bildungslandschaft verankern? Gemeinsam neue Methoden und Wege zu erarbeiten, die Antworten auf diese Fragen geben, war das Ziel beim ersten nationalen Agendakongress BNE am 11. Juli 2016 in Berlin.
Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Prof. Dr. Verena Metze-Mangold verliehen in diesem Rahmen Auszeichnungen an gute Beispiele gelebter Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Gewinnerprojekte leisten einen herausragenden Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms BNE. Dabei wurden erstmalig Kommunen, Netzwerke und Lernorte ausgezeichnet, die stabile Strukturen und eine Verstetigung über BNE-Aktivitäten erreicht haben.

Infos: http://www.bne-portal.de/de/bundesweit/agendakongress


 

BMBF Logo